artgenossen gmbh - ein Haus voll Kunst

Veranstaltung 

Titel:
Christina Lux
Wann:
28.10.2012 19.00 h
Wo:
KIeinkunstbühne -
Kategorie:
Konzert

Beschreibung

Christina Lux

„Playground“

Es ist ein überraschendes Erlebnis Christina Lux live zu erleben. Wenn die zierliche Frau die Bühne betritt, sich eine ihrer Gitarren greift und zu spielen beginnt, erwartet man zunächst etwas Leises. Doch schon die ersten Töne ihrer Stimme verheißen etwas ganz Anderes: Sie klingt voll und intensiv, füllt den Raum unmittelbar und bis zum letzten Platz. Lux singt ihre Geschichten mit großer Hingabe und dieser vielfarbigen, sinnlichen Stimme, die ebenso schmettern, wie zart schmirgeln kann. Ihre Musik passt in keine Schublade, ist durchzogen von Soul, Folk und bluesigen Anklängen bis hin zu afrikanisch anmutenden Improvisationen. Authentisch und nah.

Lux ist Autodidaktin auf der Gitarre ist und hat ihren perkussiven Stil in unzähligen Solokonzerten entwickelt. Sie spielt wie verschmolzen mit ihrem Instrument. Man hört oft eine Band, wo keine ist. Sanfter Fingerstyle und druckvoll geschlagene offene Akkorde machen das Lauschen zum Genuss.

Auch mit ihrem siebten Album fordert diese Songpoetin mit ihren Liedern sich selbst ebenso heraus wie ihre Zuhörer. Wie so oft betreibt sie mit ihren nachdenklich-poetischen Lebensbetrachtungen eine beherzte Seelenschau, spürt den tauben Stellen ihrer eigenen Biographie nach. Das tut sie mit respektgebietender Kompromisslosigkeit. Selbst aufrüttelnde Themen versteht sie mit großem Einfühlungsvermögen in poesievolle Zeilen zu gießen.

„Playground“ ist das erste Studioalbum seit „Coming Home At Last“ aus dem Jahr 2006. Der Albumtitel entstand nach einem Gespräch mit einem guten Freund. „Immer dann, wenn Dinge oder Menschen sich verabschieden, haben wir die Chance unser Leben neu zu sehen und unseren Spielplatz zu entdecken. Immer wieder neu. Das braucht manchmal Mut, aber am Ende ist es etwas Großartiges.“

Christina Lux ist in ihrer künstlerischen Vita weite Wege gegangen. In jungen Jahren arbeitete die aus Karlsruhe stammende und heute in Köln lebende Musikerin mit Edo Zanki und Fury In The Slaughterhouse, mit internationalen Stars wie Jon Lord und Mick Karn. Einige Jahre gehörte sie der A-cappella-Formation Vocaleros an. Mit ihrem eigenen Trio reüssierte sie bei den Jazztagen in Leverkusen wie auf dem Montreux Jazz Festival. In letzter Zeit konzentrierte sie sich jedoch unter dem Namen Lux vornehmlich auf ihre Soloarbeiten.
Heute Abend wird Christina Lux Songs aus dem neuen Album spielen. Sie singt von Aufbrüchen und Abschieden, Begegnungen und der ewigen Suche nach Landeplätzen im Innern. Christina Lux nimmt einen mit auf eine Reise mitten durch die eigene Geschichte und setzt einen am Ende des Konzertes wieder behutsam ab. Das Album war 2012 für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert.

„Sinnlich, tief, verführerisch, fesselnd. Selten, dass ein Live‐Auftritt so ganz und gar von der Stimme eines einzigen Künstlers und seiner Akustikgitarre getragen wird und dabei so durchgehend unterhaltend ist.“
‐Göttinger Tageblatt 2010


Vorverkauf 12,- €, Abendkasse: 14,- €
Vorverkauf unter 02266 901280 oder per Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Christina Lux im Netz: www.christinalux.de

Veranstaltungsort

Ort:
KIeinkunstbühne